Wir sind froh Euch mitteilen zu dürfen, dass wir die offizielle Feuertaufe als das neue Gesicht im Schokoladenregal auf der ISM in Köln erfolgreich überlebt haben. Auch wenn jetzt schon wieder eine ganze Woche vergangen ist seit wir von der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln wieder Zuhause in Osnabrück angekommen sind, haben wir unsere erste Präsenz in der Öffentlichkeit immer noch zu verarbeiten. Wir durften mit unserem kleinen Stand auf der ISM unsere Tafel all denen zeigen, die sie gerne sehen wollten. Und das waren natürlich viele 😉

Ihr fragt euch bestimmt, wie es auf so einer Messe voller Süßigkeiten aussieht. Ich kann euch bestätigen ein Kindheitstraum wird wahr. Es ist quasi wie in „Charlie und die Schokoladenfabrik“ nur viel besser. Schließlich gibt es auf der ISM nicht nur ganz viel Schokolade, sondern auch ganz viel Gummischlangen, Lutscher, Kekse, Bonbons, Waffeln, Chips, Fudge, Pralinen, Saures, Kuchen und alles, was sonst noch gut schmeckt. Alles zu probieren unmöglich, sich in den unendlichen Gängen voller Leckereien zu verlieren ein Kinderspiel. Hier hängen Schokolinsen von der Decke, dort bekommt man von menschengroßen Lutschern eine Probe in die Hand gedrückt und an der nächsten Ecke wird man von laufenden Gummibären überrascht.

Aufregung pur. Da fällt es fast schwer sich auf das eigene Produkt und die vielversprechenden Kontakte zu kümmern, die auch immer wieder an unserem Stand vorbeikommen und mehr über myChoco erfahren wollen. Zum Glück, schließlich war es unser Ziel auf der ISM viele interessante Gespräche zu führen und wichtige Kontakte zu knüpfen, damit Ihr myChoco bald endlich im Laden kaufen könnt. Eins vorab: ein paar myChoco Tafeln haben wir schon verkauft. Vielleicht findet Ihr sie ja irgendwo.

Bei uns ist jedenfalls langsam wieder so etwas Ähnliches wie Alltag. Es haben sich so viele neue Aufgaben ergeben und alte wurden wieder aufgegriffen. Wir haben viel positives Feedback bekommen und ebenso viele Anregungen und Tipps, für die wir sehr dankbar sind. Und damit diese auch alle umgesetzt werden können, geht es jetzt wieder ran an die Arbeit. Ach ja und nicht vergessen: „Sei kein Klischee – lebe myChoco“.

Keine Kommentare
Einen Kommentar schreiben